Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Heidelberg/Eppelheim: Vorbereitungen für Abriss der BAB Brücke beginnen

In diesen Tagen beginnen in Eppelheim und Heidelberg-Pfaffengrund die Vorbereitungen für den bevorstehenden Abriss und Neubau der Brücke über die A5 im Zuge des "Mobilitätsnetz Heidelberg".

Voraussichtlich ab Montag, 24. Juli, werden unter anderem die Umleitungsstrecken und die provisorischen Ampelanlagen vorbereitet. In der zweiten Augusthälfte soll dann die Brücke gesperrt und der Verkehr zwischen Eppelheim und Heidelberg über die Wieblinger Straße bzw. Friedrich-Schott-Straße umgeleitet werden. Hierüber wird die rnv in Kürze nochmals im Detail informieren.

Informationsveranstaltung am Dienstag, 25. Juli

Am Dienstag, 25. Juli, stehen rnv-Mitarbeiter sowie rnv-Baustellenbeauftragter Gerhard Wagner an einem Informationsnachmittag für Rückfragen zur Baumaßnahme zur Verfügung. Im Foyer der Rudolf-Wild-Halle, Schulstraße 6, können sich Bürgerinnen und Bürger zwischen 12 Uhr und 19 Uhr über die bevorstehenden Arbeiten, die Verkehrsumleitungen und den Bauablauf informieren.

Zum Hintergrund

Die Brücke über die Autobahn A 5 zwischen Heidelberg-Pfaffengrund und Eppelheim ist über 80 Jahre alt und muss dringend erneuert werden. Im Zuge des Mobilitätsnetz Heidelberg bietet sich die einmalige Gelegenheit, diese wichtige Verkehrsverbindung zwischen Eppelheim und Heidelberg für alle Verkehrsarten zu verbessern.

Die Straßenbahn soll auf der Autobahnbrücke und bis zur Kreuzung Hildastraße in Eppelheim zweigleisig ausgebaut werden. Das verbessert die Leistungsfähigkeit der gesamten Strecke. Bisher endet die Zweigleisigkeit bereist an der Haltestelle Kranichweg. Durch den Ausbau werden die Straßenbahnen pünktlicher, die Wartezeiten für die Fahrgäste werden kürzer.

Der neue Kreisverkehr an der Kreuzung von Hauptstraße, Hildastraße und Mozartstraße verringert die Wartezeiten für den Verkehr durch eine Ampel und sorgt so für weniger Stau, Abgase und Lärm. Radfahrer erhalten separat geführte Radschutzstreifen und können zukünftig sicher von Eppelheim nach Heidelberg und zurück radeln.
 
Die neue Brücke ist ein Gemeinschaftsprojekt: Die Gemeinderäte der Stadt Eppelheim und der Stadt Heidelberg sowie das Land Baden-Württemberg haben die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) damit beauftragt, die verkehrliche Neugestaltung der Brücke und des Straßenraums zwischen Kranichweg und Hildastraße zu planen und in das Mobilitätsnetz einzubinden.

www.heidelberg-mobinetz.de
www.projekt-zukunft-eppelheim.de