Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Mobinetz Hauptbahnhof: Nächste Bauphase startet Anfang April

Beengte Fahrbahn in der Mittermaierstraße

Der Umbau der Haltestelle Hauptbahnhof ist in vollem Gange. Derzeit werden an der neuen Haltestelle die Bahnsteige inklusive Leerrohren und Kabelschächten hergestellt. Im Bereich Kurfürsten-Anlage West werden die südliche Fahrbahn zwischen Lessingstraße und Kaufland asphaltiert und die Gleise erneuert. Ab April, startet die nächste Phase: Das Baufeld rückt in den Kreuzungsbereich Kurfürsten-Anlage / Mittermaierstraße. Es stehen zwar jeweils zwei Fahrstreifen in Nord-Süd-Richtung zur Verfügung, es muss aber mit Behinderungen gerechnet werden. Autofahrerinnen und Autofahrer werden gebeten, die Baustelle weiträumig zu umfahren.

Am Hauptbahnhof werden die Bahnsteige der neuen Haltestelle hergestellt. (Foto: Rothe)
Derzeit werden am Hauptbahnhof die Bahnsteige der neuen Haltestelle hergestellt. Ab April rückt das Baufeld in den Kreuzungsbereich Kurfürsten-Anlage/Mittermaierstraße. (Foto: Rothe)

Zunächst finden von Montag, 1. April, bis Freitag, 5. April, vorbereitende Arbeiten statt: Die Mittelinsel in der Kreuzung Kurfürsten-Anlage / Mittermaierstraße wird zurückgebaut. Ab Montag, 8. April, startet der Hauptteil der Arbeiten. Hierfür werden die vier Fahrstreifen in der Lessingstraße und Mittermaierstraße in Höhe der Kreuzung eingeengt und je nach Baufortschritt verschwenkt. Der separate Linksabbiegerstreifen von der Lessingstraße in Richtung Autobahn entfällt, stattdessen wird eine gemeinsame Abbiege- und Geradeausspur markiert. Zudem wird in Höhe der Baustelle Tempo 30 eingerichtet. Für den Radverkehr ist die Durchfahrt frei, provisorische Radfahrstreifen sind markiert.

Weitere Einschränkungen gibt es ab voraussichtlich Mitte Juni: Dann muss in der Lessingstraße und Mittermaierstraße in Höhe der Baustelle ein Fahrstreifen pro Richtung gesperrt werden. Stadt Heidelberg und Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) werden hierzu noch einmal gesondert informieren. Ebenso wird von Mitte Juni bis September aufgrund der Baustelleneinrichtung das Abbiegen aus der Lessingstraße und Mittermaierstraße in Richtung Autobahn nicht mehr möglich sein. Um die Kreuzung in dieser schwierigen Bauphase zu entlasten, soll daher die alte Verkehrsführung vom Start der Maßnahme reaktiviert: Die Kurfürsten-Anlage wird dann in Höhe Hauptbahnhof zwischen Karl-Metz-Straße und Mittermaierstraße in beide Richtungen gesperrt, ebenso die Abfahrt von der Autobahn zur Gneiseaustraße. Der Verkehr wird über die B 37 umgeleitet.

Die Straßenbahnen und Busse fahren den Hauptbahnhof weiterhin direkt an. Für sie ändern sich lediglich die Steigpositionen der Haltestelle Hauptbahnhof Ost: Die Steige K und L neben der Touristeninformation werden aufgehoben und in die Kurfürsten-Anlage (Steig K) beziehungsweise in die Lessingstraße in Höhe der Taxiplätze (Steig L) verlegt. Die Regionalbusse bedienen wieder die Haltestellen an ihrem ursprünglichen Standort in der Kurfürsten-Anlage. Der Steig P entfällt.

Arbeiten in der Kurfürsten-Anlage West

Die Asphaltarbeiten in der Kurfürsten-Anlage zwischen Lessingstraße und Kaufland sind voraussichtlich Anfang April abgeschlossen. Danach wird die Fahrbahn für den Busverkehr wieder freigegeben. Auch die Zufahrt von der Belfortstraße und die Zufahrt zur Kaiserstraße sind ab Anfang April für die Anwohnerinnen und Anwohner wieder frei. Im Anschluss verlagern sich die Asphaltarbeiten in der Kurfürsten-Anlage weiter in Richtung Römerkreis, in den Bereich zwischen Kaufland und Römerkreis. Die Durchfahrt bleibt gewährleistet. Voraussichtlich ab Mai 2019 startet auch die Sanierung des westlichen Geh- und Radwegs am Römerkreis.

Das Mobilitätsnetz Heidelberg

Der Umbau der Haltestelle Hauptbahnhof ist Teil des Mobilitätsnetzes Heidelberg. Damit wird das Straßenbahnnetz umfassend modernisiert und ausgebaut – ein wichtiger Beitrag für den umweltfreundlichen Nahverkehr in der Stadt. Das Mobilitätsnetz Heidelberg wird von der Stadt Heidelberg, der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) und der Heidelberger Straßen- und Bergbahn GmbH (HSB) gemeinsam geplant und verwirklicht.

Ergänzend: www.heidelberg-mobinetz.de

Foto zum Download