Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Bahnstadt-Straßenbahn: Kreuzung Speyerer Straße / Czernyring in den Sommerferien gesperrt

Keine Durchfahrt Speyerer Straße – Montpellierbrücke ab 26. Juli / Schienenersatzverkehr auf der Linie 26

Im Czernyring entsteht derzeit die neue Bahnstadt-Straßenbahn im Rahmen des Mobilitätsnetzes. Damit die Bahnen künftig aus der Bahnstadt zum Römerkreis und nach Kirchheim abbiegen können, muss am südlichen Ende der Montpellierbrücke, in der Kreuzung Speyerer Straße / Czernyring, ein Gleisdreieck gebaut werden. Diese Arbeiten werden in den Sommerferien durchgeführt. Die Baustelle wird beträchtliche Auswirkungen auf den Verkehr mit sich bringen: Ab Donnerstag, 26. Juli, ist die Kreuzung Speyerer Straße / Czernyring fast vollständig gesperrt. Die Durchfahrt von der Speyerer Straße stadteinwärts über die Montpellierbrücke ist dann nicht möglich, ebenso die Durchfahrt in Gegenrichtung, von der Brücke stadtauswärts zur Speyerer Straße.

Eine Karte mit den einzelnen Bauabschnitten der Baustelle am Czernyring. (Grafik: Kartographie Peh & Schefcik)
Baustellen in den Sommerferien im Großraum Heidelberg Hauptbahnhof. (Foto: Kartographie Peh & Schefcik)

„Wir arbeiten hier an einer der wichtigsten Hauptverkehrsstraßen in der Stadt, dem zentralen Zubringer aus Richtung Süden. Das wird auch entsprechende Verkehrsbehinderungen mit sich bringen“, sagt Erster Bürgermeister Jürgen Odszuck: „Der Vorteil ist, dass wir die Maßnahme in den Sommerferien komplett abschließen können – und dass wir dabei mit einer einzigen Verkehrsführung auskommen. Die Autofahrerinnen und Autofahrer müssen sich also nicht alle paar Wochen auf eine neue Umleitung einstellen. Für unser Gesamtprojekt, das Mobilitätsnetz Heidelberg, sind die Arbeiten ganz zentral: Das Gleisdreieck ist der Dreh- und Angelpunkt für unsere neue Straßenbahnführung durch die Bahnstadt. Damit können künftig sowohl die Linie 22 als auch die Linie 26 den südlichen Hauptbahnhof anfahren.“

Die Maßnahme an der Montpellierbrücke wird auch Wechselwirkungen mit einer anderen großen Mobilitätsnetz-Maßnahme entfalten, dem Umbau der Haltestelle Hauptbahnhof: Hier ist ab Donnerstag, 26. Juli, die Kurfürsten-Anlage zwischen Karl-Metz-Straße und Mittermaierstraße in beide Richtungen, sowie stadteinwärts zwischen Mittermaierstraße und der Stichstraße in Höhe der Stadtwerke gesperrt. Autofahrerinnen und Autofahrer werden gebeten, die Baustelle weiträumig zu umfahren.

Vorbereitende Arbeiten ab Montag, 23. Juli

Von Montag, 23. Juli, bis Donnerstag, 26. Juli, finden im Bereich der Kreuzung Speyerer Straße / Czernyring vorbereitende Arbeiten für den Einbau des Gleisdreiecks statt. Diese können ohne Sperrung durchgeführt werden. Es kann allerdings zu Verkehrseinschränkungen kommen. In der Nacht von Mittwoch, 25. Juli, auf Donnerstag, 26. Juli, ab voraussichtlich 1 Uhr, startet dann die eigentliche Maßnahme.

Keine Durchfahrt Speyerer Straße – Montpellierbrücke ab 26. Juli

Von Donnerstag, 26. Juli, bis Sonntag, 9. September 2018, ist die Durchfahrt von der Speyerer Straße auf die Montpellierbrücke stadteinwärts gesperrt, ebenso die Durchfahrt in Gegenrichtung, von der Montpellierbrücke stadtauswärts zur Speyerer Straße.

Der Autoverkehr wird ab der Bundesstraße B 535 stadteinwärts großräumig umgeleitet. Innerorts ist in beide Richtungen eine Umleitung über Diebsweg und Eppelheimer Straße ausgeschildert.

An der Montpellierbrücke selbst sind auch einige Abbiegebeziehungen gesperrt: Das Linksabbiegen aus dem Czernyring auf die Montpellierbrücke ist nicht möglich, ebenso das Linksabbiegen von der Montpellierbrücke in die Carl-Benz-Straße. Die übrigen Abbiegebeziehungen sind frei, auch der „Underfly“, der Czernyring unter der Montpellierbrücke, ist regulär befahrbar. Im Umfeld der Bauarbeiten wird es dennoch zu Verkehrsbehinderungen kommen. Autofahrerinnen und Autofahrer werden deshalb gebeten, den Kreuzungsbereich möglichst weiträumig zu umfahren und der Umleitungsbeschilderung zu folgen.

Für den Radverkehr ist die Durchfahrt an der Montpellierbrücke in alle Richtungen möglich.

Schienenersatzverkehr auf der Linie 26

Während der Bauarbeiten kann die Straßenbahnlinie 26 nicht fahren. Ein Schienenersatzverkehr ist eingerichtet. Die Ersatzbusse fahren im Takt der regulären Straßenbahnlinie und bedienen zwischen Bismarckplatz und Kirchheim Friedhof folgende Haltestellen:

  • Ab Bismarckplatz: Seegarten, Stadtbücherei, Ringstraße, Montpellierbrücke, Rudolf-Diesel-Straße, Messplatz, Ilse-Krall-Straße, Albert-Fritz-Straße, Königsberger Straße, Pleikartsförster Straße, Kirchheim Rathaus, Kirchheim Friedhof.
  • Ab Kirchheim Friedhof: Kirchheim Rathaus, Odenwaldstraße, Albert-Fritz-Straße, Ilse-Krall-Straße, Messplatz, Rudolf-Diesel-Straße, Carl-Benz-Straße, Montpellierbrücke, Ringstraße, Stadtbücherei, Seegarten, Bismarckplatz.

Die bestehenden Bahnhaltestellen Ringstraße, Montpellierbrücke, Messplatz, Ilse-Krall-Straße, Albert-Fritz-Straße, Odenwaldstraße und Kirchheim Friedhof können von den Bussen nicht unmittelbar angefahren werden. In der Nähe werden deshalb Ersatzhaltestellen eingerichtet.

Aktuelle Informationen zum Schienenersatzverkehr und zu den Fahrplänen und Umleitungen gibt es als Aushang an den Haltestellen, unter www.rnv-online.de/verkehrsmeldungen sowie in der rnv-Smartphone-App „Start.Info“.

Straßenbahn durch die Bahnstadt

Die Straßenbahntrasse verläuft künftig durch die Grüne Meile und weiter zwischen Wasserturm und Montpellierbrücke durch den Czernyring. Ende 2018 wird sie komplett fertig sein. Dann fahren die Straßenbahnlinien 22 und 26 auf ihrem neuen Linienweg. Der Czernyring selbst wird zwischen Czernybrücke und Montpellierbrücke vierspurig ausgebaut, um die Leistungsfähigkeit dieser innerstädtischen Hauptverkehrsachse für die Zukunft zu gewährleisten.

Grafik zum Download (304,9 KB)

Weitere Informationen:

www.heidelberg-mobinetz.de